Sportstech FX3 Pro Design-Laufband

Loading...
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Verarbeitung
8
10
Stabilitaet
7
10
Laufgefuehl
7
10
Leistung
7
10
Technik
6.5
10
Preis-Leistung
8
10

Bewertung

7.3
Gut
7.3
Gut
7.3
Gut

Zuletzt aktualisiert am 25. Juni 2021 um 6:36 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inszwischen geändert haben könnten. Alle Angaben ohne Gewähr.
* Affiliate Link

Wir sind komplett unabhängig und werden von Niemanden unterstützt, gesponsert oder empfohlen.

Länge x Breite x Höhe

Abmessungen

171 x 83 x 114 cm
Länge x Breite

Lauffläche

130 x 45 cm

PS (Dauer/Max.)

k. A.
3,5 PS

Max. km/h

20 km/h

Steigung

-

Belastbarkeit

120 kg

Testbericht

Inhaltsverzeichnis

Aufbau & Lieferung

Das Sportstech FX3 Pro kommt in einem großen Paket (ca. 70 kg) via Spedition. Organisieren Sie sich evtl. eine zweite Person, die Ihnen beim Tragen hilft, da die Lieferung in der Regel nur bis zur Bordsteinkante erfolgt. Die Lieferanten sind aber oft so nett und fahren das Paket bis zur Haustür oder dem Aufzug.

Ein Aufbau des Sportstech FX3 Pro ist nicht notwendig. Das Sportstech Laufband ist komplett fertig montiert und direkt einsatzbereit. Sie müssen das Gerät nur auspacken und die Konsole samt Seitstützen hochklappen. Das Laufband ist auch schon vorgeschmiert.

Mit enthalten im Lieferumfang sind die folgenden Gegenstände:

Der komplette Vorgang von der Bestellung, bis hin zur Terminabsprache mit dem Speditionsunternehmen und der Inbetriebnahme ist extrem einfach und vorbildlich.

Verarbeitung & Optik

Optisch gefällt uns das Sportstech FX3 Pro Design Laufband ziemlich gut. Das Laufband sieht sehr futuristisch und modern aus. Auch die Kombinationen aus Schwarz und Grau greift bei diesem Laufband ziemlich gut. Im Endeffekt ist das aber Geschmackssache. Für einige wirkt die clean gehaltene Konsole wahrscheinlich zu minimalistisch.

Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck und wird dem Preis gerecht. Die Lauffläche wirkt massiv und belastbar. Die Laufmatte ist nicht zu dünn und besteht aus 5 Lagen, die einem guten Grip geben. Auch alle anderen Komponenten und die Seitenstützen aus Metall wirken hochwertig.

Klar könnte die Konsole inkl. der Halterung noch ein bisschen massiver sein, aber das würde das Laufband nicht so elegant aussehen lassen und besser man spart hier, anstatt an der Lauffläche, dem Motor und anderen elementaren Teilen.

Die maximale Belastbarkeit beträgt 120 kg und scheint uns realistisch zu sein. Wer sich aber ein noch stabileres Laufband wünscht, kann sich mal das Sportstech F37 umzuschauen, dass nicht umsonst zu den Bestsellern zählt.

Leistung

Das Sportstech FX3 Pro hat 3,75 PS in der Maximalleistung, was ziemlich potent und ausreichend ist. Verbaut ist ein effektiver DC-Motor, der in der Regel effizient und zuverlässig arbeitet. Zu der Dauerleistung haben wir keine Angaben gefunden, vermuten aber um den Dreh so ca. 2 PS.

Das ist aber in dem Fall auch nicht so wichtig, da der Motor einen sehr guten Eindruck hinterlässt und maximal 20 km/h möglich sind, was für die meisten mehr als ausreichend ist.

Training & Laufgefühl

Das Training auf dem Sportstech FX3 Pro Laufband macht Spaß und fühlt sich gut an. Das Laufband reagiert sehr gut auf Eingaben und wirkt im Betrieb sehr smooth. Auch auf niedrigen Geschwindigkeiten ruckelt nichts. Die Lauffläche ist 130 x 45 cm (L x B) groß. Besonders in der Länge mit 130 cm hat man sehr viel Platz. In der Breite hat das FX3 Pro „nur“ 46 cm.

Hier hätten wir uns ein bisschen mehr gewünscht ähnlich wie beim Sportstech FX300 mit 52 cm. Dann hätte man mehr Laufkomfort, was besonders für größere Menschen ein wichtiger Punkt ist. Trotzdem ist ein Training für die allermeisten mit 46 cm in Breite locker durchführbar.

Cool wäre es noch gewesen, wenn die Seittrittflächen einen farblichen Akzent hätten, ähnlich wie beim Sportstech F37 oder anderen Sportstech Laufbändern, aber darauf wurde wohl bewusst verzichtet, um das FX3 Pro eleganter aussehen zu lassen.

Die 6-Zonen Dämpfung funktioniert sehr gut. Besonders in der Mitte und dem vorderen Teil der Lauffläche, wo man auch laufen sollte, werden die Schritte trotz der flachen Bauweise erstaunlich gut gedämpft. Klar nicht so super, wie bei höherpreisigen Modellen und Studiogeräten, aber für den Heimgebrauch wirklich super.

Der wohl größte Nachteil der Konstruktion ist, dass es keine elektrische Steigungsfunktion gibt. Für einige dürfte das wohl ein Ausschlusskriterium sein, aber wer es nicht braucht, kann darauf verzichten. Falls Sie eine elektrische Steigung benötigen, dann empfiehlt sich in der gleichen Preiskategorie das Sportstech F37 oder das Fitifito FT700, wobei das zuletzt genannte Laufband auch mehr kostet.

Lautstärke

Wie bereits erwähnt hat das Sportstech FX3 Pro ein 6-faches Dämpfungssystem mit einer modernen Schock-Absorption, die die Tritte gut abfedert, was nicht nur die Gelenke schont, sondern auch die Lautstärke minimiert. Im normalen Tempo von ca. 12 km/h ist das FX3 Pro wirklich leise und kann auch problemlos in einer Mietwohnung oder auch bisschen später abends verwendet werden.

Bei höheren Geschwindigkeiten wird aber ein Laufband generell lauter und die Tritte sind deutlich hörbarer und so ist es auch beim FX3 Pro. Aber im Vergleich zu vielen anderen Laufbändern, würden wir das FX3 Pro zu den leiseren klappbaren Laufbändern einordnen.

Nebenbei TV schauen oder auf dem Tablet mal eine Serie schauen bzw. Musik hören ist kein Problem. Alles in allem ziemlich gut gelöst beim FX3 Pro, obwohl „flache“ Laufbänder oft das Problem haben, dass die Dämpfung nicht so gut ist wie bei größeren Laufbändern.

Konsole & Technik

Die Konsole des Sportstech FX3 Pro Design Laufbands ist sehr clean und minimalistisch. Sie finden die wichtigen Basisinformationen auf dem LED-Display wie z.B.:

Verbaut ist es LED Touch Display, dass sehr flott auf die Eingaben reagiert und sich haptisch gut anfühlt. Aber wahrscheinlich ist das nicht jedermanns Geschmack, den die schlichte Oberfläche mit dem gut bedienbaren Steuerknopf hat auch paar Nachteile. Es gibt keine Kurzwahltasten für die Geschwindigkeit und an den Handläufen befinden sich ebenfalls keine Tasten.

Mit enthalten sind 13 Trainingsprogramme. Davon sind 10 vorprogrammierte Intervallprogramme, die gut abgestimmt sind. Dann können Sie noch individuelle Programme erstellen und es gibt noch ein HRC-Programm, mit dem Sie pulsgesteuert trainieren können. Dafür liegt ein kostenloser guter Pulsgurt im Lieferumfang. Das ist keine Selbstverständlichkeit und oftmals muss ein Pulsgurt nachgekauft werden.

Sie haben aber auch ganz klassisch die Möglichkeit mit Countdowns (Kalorien, Distanz, Zeit etc.) zu trainieren und so individuelle Werte vor dem Training zu definieren.

Wer aber professioneller trainieren möchten mit Split-Zeiten etc. sollte zum F37 oder noch besser zu einem professionellen Laufband greifen.

Features

Das FX3 Pro hat sehr wenige Zusatzfeatures und beschränkt sich nur auf das notwendigste. Wir finden das gut, da Zeug wie z.B. Handpulssensoren, Lautsprecher etc. meist mehr schlecht als recht funktionieren und sich nur in der Beschreibung des Laufbands gut lesen. Folgende Zusatz-Features finden Sie beim Sportstech FX3 Pro vor:

Bluetooth: Wird benötigt für die Kopplung des Pulsgurts und der Verbindung zu Apps. Das funktioniert einwandfrei und zuverlässig.

Tablet bzw. Smartphone-Halterung: Die Halterung ist einfach nur eine Ablage, die oberhalb der Konsole eingesteckt wird. Damit nichts verrutscht ist eine runde Haftauflage angebracht, die das Endgerät befestigt. Wir waren anfangs skeptisch, aber das funktioniert besser als erwartet. Vor allem setzen viele Hersteller die Tabletablage direkt auf die Konsole und verdecken dann meist die Anzeigen der Konsole. Das ist hier nicht der Fall.

Apps

Das Sportstech FX3 Pro unterstützt die App Kinomap, die mit zu den besten Laufband Apps gehört.

Kinomap ist eine interaktive Lauf-App, bei der Sie abgefilmte Laufstrecken einfach nachlaufen können. Erhältlich ist Kinomap für Android & iOS. Mittlerweile gibt es über 500 Strecken aus aller Welt. Die Strecken umfassen zudem weitere Informationen zur Länge, den Höhenmetern und dem allgemeinen Schwierigkeitsgrad der Strecke. Sie können bei den Strecken auch zeitgleich die Google Maps Karte einblenden, um Ihren Fortschritt besser zu verfolgen.

Ihre Trainings können Sie auch in Logs speichern, die mit dem Kinomap-Account synchronisiert werden. Für viele Strecken gibt es auch Bestenlisten, was viele motivieren könnte. Ist Ihnen die Nutzung auf dem Tablet oder dem Smartphone umständlich oder das Bild zu klein, so besteht auch die Möglichkeit das Bild auf einen Smart-TV zu streamen. Kinomap ist eine sehr gut durchdachte App und wächst stetig.

Viele Strecken gibt es bereits in der Free-Version. Ein Abo (monatlich oder jährlich) lohnt sich auf jeden Fall für viele. Die Kosten sind unserer Meinung nach auch ziemlich fair.

In gegebener Zeit wird bestimmt auch die App MyHomeFit supportet. Oftmals dauert es einige Tage/Wochen, aber die App ist auch sehr empfehlenswert.

Lagerung

Das Sportstech FX3 Pro ist extra darauf ausgelegt, unkompliziert, schnell und kompakt verstaut zu werden. Das funktioniert auch ziemlich gut und in nur wenigen Handgriffen ist das FX3 Pro zusammengeklappt. Zunächst müssen Sie bei Faltknöpfe unterhalb der Handläufe zu sich ziehen, damit sich die Konsole einzieht. Im Anschluss drücken Sie mit ihrem Fuß auf den Hebel neben der Lauffläche und ziehen die Konsole samt Seitenstützen nach unten. Alles sehr sicher und schnell erledigt.

Mit den Abmessungen von 171 x 86 x 33 cm im liegenden Zustand ist das Sportstech FX3 Pro sehr flach für ein Laufband dieser Kategorie und kann platzsparend verstaut werden. Das Laufband lässt sich auch kinderleicht anheben und über die Transportrollen an einen geeigneten Lagerort verschieben. Die Transportrollen fallen groß aus und lassen sich auf unterschiedlichen Böden gut rollen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit das FX3 Pro im Stand zu lagern. Unterhalb der Lauffläche befindet sich ein stabiler Stützfuß, der sich ausklappen lässt. Alles ziemlich gut durchdacht mit dem Quick-Fold-System für ein Laufband für zu Hause.

Wartung

Ein Laufband muss mit der Zeit auch mal geschmiert werden, damit es geschmeidig und leise funktioniert. In der Regel muss man dafür die Laufmatte bisschen lockern und unter der Laufmatte Silikonöl verteilen. Beim Sportstech FX3 Pro gibt es dafür eine spezielle Öffnung am vorderen Teil (rechts). Sie müssen lediglich die Kappe abziehen und paar Tröpfchen des im Lieferumfang befindlichen Silikonöls einschenken. Das ist sehr Benutzer- und wartungsfreundlich.

Je nach Nutzung empfiehlt es sich auch ein- bis zweimal im Jahr mal nach den Schrauben nachzusehen und diese ggf. anziehen.

Vor- und Nachteile

Fazit zum Sportstech FX3 Pro Test

Das Sportstech FX3 Pro ist eine tolle Ergänzung zu den anderen Sportstech Laufbändern und je nach Anwendungszweck eine Kaufempfehlung. Die Verarbeitung ist top, das Laufgefühl gut, die Leistung mehr als ausreichend und das Preis-Leistungs-Verhältnis ziemlich fair.

Das Training macht Spaß und das Laufband in der Bedienung selbsterklärend, denn es werden auf unnötige Features wie Lautsprecher und Handpulssensoren verzichtet, die sich auf dem Datenblatt gut anhören, aber in der Regel nicht Praxistauglich sind. Mit dem FX3 Pro konzentriert sich Sportstech aus dem Wesentlichen und setzt dabei auf ein modernes Design.

Aber auch genau deswegen kommt das FX3 Pro wahrscheinlich nicht für jeden infrage. Das Laufband hat keine Steigungs-Funktion, andere Laufbänder bieten noch mehr Laufkomfort und die minimalistische Konsole sagt nicht jedem zu. Viele haben einfach lieber viele Tasten (besonders Schnelltasten) auf der Konsole.

Alternativen gibt es genug. Das Sportstech F37 kostet preislich ähnlich und ist ein toller Allrounder. Ansonsten ist das Sportstech FX300 ähnlich flach und kompakt wie das FX3 Pro, bietet aber auch paar Nachteile. Allerdings ist die Lauffläche mit 52 cm ziemlich breit. Ansonsten können Sie sich auch mal das Fitifito FT700 oder das FT600 anschauen. Beides solide Laufbänder. Weitere Laufbänder finden Sie in unserer übersichtlichen Vergleichstabelle oder unserer umfangreichen Bestenliste.

1 Bewertung für Sportstech FX3 Pro Design-Laufband

  1. Tina

    Ist das Laufband mit Kinomap nutzbar?

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thanks for submitting your comment!