Sportstech DESKFIT DFT200 Büro Test

Loading...
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Verarbeitung
9
10
Laufgefuehl
7
10
Technik & Features
7
10
Preis-Leistung
8.5
10

Unsere Bewertung

7.9
Gut
7.9
Gut

499,00

Länge x Breite x Höhe

Abmessungen

130 x 56 x 17 cm
Länge x Breite

Lauffläche

103 x 40 cm

Leistung

560 W

Geschwindigkeit

0,8 - 7,1 km/h

Lautstärke

> 50 db

Belastbarkeit

110 kg

Testbericht

Inhaltsverzeichnis

In dem folgenden Deskfit DFT200 Test erfahren Sie alles Wichtige zu diesem Büro Laufband aus dem Hause Sportstech. Dabei gehen wir auf alle Einzelheiten ein und zeigen Ihnen was genau die Stärken und Schwächen des DFT200 sind.

Verarbeitung & Optik

Nach erfolgreicher Bestellung wird sich ein Speditionsunternehmen bei Ihnen melden, um einen geeigneten Liefertermin auszumachen. Mit einem Bruttogewicht von 31 kg ist das Büro Laufband kein Leichtgewicht. Ein Aufbau ist nicht notwendig. Das Deskfit DFT200 ist direkt einsatzbereit. Sie müssen nur das Stromkabel in die Steckdose stecken.

Der Ersteindruck des DFT200 stimmt uns ziemlich positiv. Das Design ist sehr schlicht, aber auch modern. Die Holzmasserungen sehen und fühlen sich sehr hochwertig an. Optisch fügt sich das Deskfit Laufband auch perfekt ins Büro ein. Dadurch wirkt es auch eher wie ein dekoratives Möbelstück anstatt eins Sportgeräts. Das gefällt uns ziemlich gut und bei z.B. bei Rudergeräten sind Holzrudergeräte ebenfalls sehr beliebt wie z.B. der WaterRower. Erhältlich ist das DFT200 in 3 Holzfarben (Hellbraun, Dunkelbraun und Silber/Grau), wobei und Dunkelbraun besonders gut gefällt und auch 1:1 so aussieht wie auf den Bildern.

Die Verarbeitung gefällt es ebenfalls sehr gut und ist auch dem Preis angemessen. Das Holzfurnier ist gut verarbeitet und das Chassis macht einen ausgezeichneten Eindruck und wirkt dementsprechend auch massiv. Dadurch ist Deskfit DFT200 mit knapp 17 cm in der Höhe bei weitem nicht so flach wie viele Konkurrenzprodukte, aber das nicht man in Kauf für eine gute Stabilität.  Als Maximalbelastung werden 110 kg angegeben, wobei wir diesen Wert auch sehr realistisch finden. Viele Hersteller übertreiben gerne bei diesen Angaben.

Die Laufmatte ist auch relativ dick und besteht aus mehreren Schichten. Das wirkt ebenfalls sehr langlebig. Das einzige was optisch ein bisschen abfällt ist die Verkleidung für die Konsole und den Motor vorne am Büro Laufband. Das schwarze Kunststoffteil, mit dem die Geschwindigkeitsstufen angegeben werden ist sehr anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke. Aber von der Verarbeitung her scheint es ganz stabil zu sein.

Alles in allem gehört das Deskfit DFT200 Laufband aus dem Hause Sportstech mit zu den an den besten verarbeiteten Büro Laufbändern. Optisch ist es auch derzeit klar unsere Nummer 1.

Motor

Mit 560W Motorleistung ist das Deskfit DFT200 überdurchschnittlich stark bei den Laufbändern für unter den Schreibtisch. Dadurch sind Geschwindigkeiten von 0,8 bis 7,1 km/h möglich, wobei sich diese leider nicht individuell in 0,1 km/h Schritten angepasst werden können, sondern es 8 Stufen gibt. Auf die Stufen gehen wir im nächsten Punkt genauer ein.

Auf jeden Fall zeigte sich in unserem Deskfit DFT200 Test der Motor sehr zuverlässig und hatte keine Probleme bei Dauerbelastungen. Die smart angebrachten Lüftungsschlitze sorgen wahrscheinlich für eine gute Abluft und dadurch überhitzt der Motor nicht.

Training

Kommen wir zum wichtigsten Teil und zwar dem Training. Hier haben wir gemischte Gefühle beim DFT200. Eigentlich sind die Laufeigenschaften ganz gut, aber aufgrund der nicht so großen Lauffläche von 90 x 40 cm ist das Büro Laufband für Personen die einen große Schrittlänge haben nicht unbedingt optimal. Die 40 cm in der Breite sind für das Walken ausreichend, aber die 90 cm in der Länge sind ein wenig knapp. Die durchschnittliche Schrittlänge einer Person von 190 cm beträgt ca. 75 cm wobei beim Laufband auch immer paar cm Puffer benötigt werden. Weitere 10 cm Lauffläche in der Länge wären toll gewesen. Von daher sollten besonders große Personen vor dem Kauf unbedingt die Schrittlänge messen, bevor zum DFT200 gegriffen wird.

Die Laufeigenschaften selbst fanden wir ganz gut. Der DC Motor arbeitet sehr gleichmäßig und die mehrlagige Lauffläche fühlt sich minimal dämpfend ein, wobei Ihnen aber bewusst sein sollte, dass es bei Walking Pads eigentlich nie ein echtes Dämpfungssystem gibt wie bei gängigen Laufbändern. Für das Walken ist das auch nicht zwingend notwendig.

Die Lauffläche des Deskfit DFT200 hat auch eine ganz leichte Steigung, die nicht verstellt werden kann. Uns persönlich hat es gefallen und wirklich wahrgenommen haben wir die Steigung nicht. Aber wer unbedingt ein Laufband mit einer geraden Lauffläche möchte, sollte zu einem anderen Büro Laufband greifen.

Anfangs waren wir auch ein wegen des Stufensystems der Geschwindigkeit ein wenig skeptisch, da sich dadurch die Geschwindigkeit nicht wie gewohnt in 0,1 km/h Schritten verstellen lässt. Aber die 8 Stufen sind vollkommen ausreichend und mehr benötigt man nicht wirklich. Hier noch eine Auflistung der Stufen

Stufe
Geschwindigkeit
Stufe 1
0,88 km/h
Stufe 2
1,77 km/h
Stufe 3
2,66 km/h
Stufe 4
3,55 km/h
Stufe 5
4,43 km/h
Stufe 6
5,32 km/h
Stufe 7
6,21 km/h
Stufe 8
7,10 km/h

Wir sind meist auf Stufe 5 & 6 gelaufen und hatten keine Probleme. Auf der höchsten Stufe ist man sehr flott unterwegs und kann ggf. auch ganz leicht Joggen.  Die seitlichen Trittflächen sind ausreichend groß, sodass man auch problemlos kurz das Training unterbrechen kann.

Ansonsten hat uns nur noch das Piep-Geräusch, dass beim An- und Ausschalten ausgeführt wird ein wenig gestört, da es wirklich nicht leise ist. Es erscheint nur ganz kurz, was wir erachten es als unnötig. Leider lässt es sich nicht abschalten.

Insgesamt hat das Walken auf dem DFT200 Spaß gemacht und wir hatten keine Probleme. Aber wir bereits erwähnt ist das Deskfit Laufband nicht für alle Zielgruppen geeignet.

Lautstärke

In den ersten drei Stufen ist das Laufband kaum zu hören. Aber mit zunehmender Geschwindigkeit wird das Büro Laufband natürlich auch lauter, was völlig normal ist. Auf der höchsten Stufe ist der Motor schon zu hören, aber nicht übermäßig. Nebenbei TV schauen oder Musik hören ist kein Problem. Nebenbei telefonieren sollte auf den meisten Stufen ebenfalls kein Problem sein, wobei das auf der höchsten Stufe schon grenzwertig ist. Aber die dicke Laufmatte absorbiert die Geräusche schon gut.

Wenn Sie das Deskfit DFT200 auch auf den eher niedrigen Stufen nutzen, dürfte dass auch die meisten Kollegen kaum stören. Da ist das Klimpern der Tastatur deutlich schlimmer.

In Gesamten betrachtet gehört das Deskfit DFT200 unter den Büro Laufbändern auch mit zu den leisesten, wobei es wenn es nach unserem persönlichen Empfinden geht, das DFT200 wohl das leistete war.

Technik & Funktionen

Viel zur Technik bzw. der Konsole selbst gibt es nicht zu sagen. Vorne am Laufband werden lediglich die Geschwindigkeitsstufen angezeigt, die mit einer LED beleuchtet werden. Andere Trainingswerte wie z.B. die Distanz, die Anzahl der Schritte oder der geschätzte Kalorienverbrauch werden leider auf der Konsole nicht angezeigt, sondern nur in der App, zu der wir gleich kommen. Wirklich schlimm finden wir das persönlich nicht, da die Werte meistens sowieso nicht so genau sind und eher Schätzwerte sind, aber trotzdem wünschen sich das eigene Trainierende.

Gesteuert wird das Training über die mitgelieferte Fernbedienung. Die Fernbedienung fällt alles andere klein aus, liegt aber dadurch sehr gut in der Hand und macht genau das was es soll. Start/Stop und die Stufenanpassung.

Deskfit DFT200 App (VAN Fit)

Die App „Van Fit“, die es für iOS und Android gibt, ist mit dem Deskfit DFT200 kompatibel. In der Konsole ist ein Bluetooth Empfänger (4.0) verbaut, über die Sie die App koppeln können.

Die Grundfunktionen der App sind unter anderem:

Die App ist eine nette Ergänzung, vor allem da die Konsole ja nur die Stufen anzeigt, aber zu viel sollten Sie nicht erwarten. Beim Live-Training werden Ihnen verschiedenen Trainingwerte wie z.B. die folgenden angezeigt:

Aber auch hier glauben wir nicht, dass die Werte wirklich so genau sind.

Der Trainings-Log ist auch ganz brauchbar, da ganz gut protokolliert in einem Chart oder eine Liste die Entwicklung (Zeit, Distanz, Kalorien, Schritte) nachverfolgen kann.  VAN Rhythm hat bei uns leider nicht funktioniert.

Die App ist ganz okay, aber unserer Meinung nach nicht wirklich ausgereift und wird wohl auch nicht mehr weiterentwickelt (letztes Android Update: 12/2018). Die Registrierung ist für viele Nutzer total umständlich, da die Anfangssprache auch chinesisch gestellt ist. Die meisten wissen nicht, dass auf dass Info-Icon geklickt werden muss um die Sprache zu ändern. Immerhin gibt es einen Gastmodus, wodurch eine Registrierung nicht notwendig ist. Allerdings werden dann die aufgezeichneten Trainingsdaten nach dem Training verworfen und somit findet keine Protokollierung statt. Die App ist auch 2-3-mal abgestürzt. Zum Glück waren aber nach neu öffnen der App unsere Daten wieder da und wir konnten genau da weiter machen wo wir aktuell waren.

Lagerung

Die Gesamtabmessungen des Deskfit DFT200 sind vergleichsweise klein, wobei das Büro Laufband in der Höhe mit 17 cm nicht zu den schmalsten gehört. Von daher kann es auch sein, dass sich das DFT200 nicht unter jedem Bett verstauen lässt. Mit knapp 29 kg ist das DFT200 nicht unbedingt leicht, lässt sich aber der Transportrollen ohne viel Kraftaufwand verschieben. Selbst auf Parkettboden funktioniert das ziemlich gut und hinterlässt auch keine Spuren.

Das DFT200 hat auch Standfüße mit denen das Laufband ganz einfach vertikal gelagert werden kann. Die sind auch ganz stabil aber nicht unbedingt sicher, falls Sie Kinder im Haushalt haben. Deswegen bietet Sportstech auch eine optionale Wandhalterung an, die Sie an einer Wand befestigen können. So können Sie das Deskfit Laufband einfach an der Halterung einrasten und somit besteht keine Kippgefahr mehr. Das gefällt uns ziemlich gut und das DFT200 ist das einzige Büro Laufband auf dem Markt, dass so viel Zubehör bietet.

Einen Nachteil gibt es allerdings, falls Sie die optionale Haltestange nutzen möchten. Die lässt sich nicht einklappen und muss jedes Mal, wenn das DFT200 gelagert wird, abgesteckt und separat gelagert werden.

Vor- und Nachteile

Fazit zum Deskfit DFT200 Test

Das Deskfit DFT200 gehört mit zu den besten Büro Laufbändern auf dem Markt. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, der Motor zuverlässig und die Optik fügt sich perfekt ins Büro ein. Dadurch ist das Preis-Leistungsverhältnis auch top. Hinzu ist das DFT200 auch ziemlich leise und die Bedienung ist kinderleicht.

Trotz all diesen positiven Eigenschaften ist das DFT200 aufgrund der vergleichsweisen kurzen Lauffläche, für Personen mit einem großen Laufschritt nicht unbedingt geeignet. Wirklich schade, aber das könnte für viele schon ein K.O.-Kriterium sein.

Alternativen gibt es einige, wobei keins optisch dem Deskfit DFT200 ähnelt. Das CITYSPORTS WP2 ist nicht schlecht und hat eine große Lauffläche. Aber auch einige Schwachstellen. Ansonsten ist das Fitifito ST100 Edles Laufband ebenfalls eine Überlegung wert und überzeugt mit einer sehr langen Lauffläche und viel Leistung.

1 Bewertung für Sportstech DESKFIT DFT200 Büro Test

  1. Thomas

    Wird es einen Nachfolger mit einer größeren Lauffläche geben? Optisch finden wir das DFT200 am schönsten. Oder glauben Sie, dass die Lauffläche für eine Person mit 185 ausreichend groß ist?

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thanks for submitting your comment!