GEARSTONE Laufband CS-WP7 Test

Loading...
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Verarbeitung
6
10
Laufgefuehl
6.5
10
Technik & Features
6
10
Preis-Leistung
8
10

Unsere Bewertung

6.6
Gut
6.6
Gut

Zuletzt aktualisiert am 5. Dezember 2022 um 5:23 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inszwischen geändert haben könnten. Alle Angaben ohne Gewähr.
* Affiliate Link

Wir sind komplett unabhängig und werden von Niemanden unterstützt, gesponsert oder empfohlen.

Länge x Breite x Höhe

Abmessungen

132 x 69 x 110 cm
Länge x Breite

Lauffläche

110 x 40 cm

Leistung

1400 W

Geschwindigkeit

1 - 15 km/h

Lautstärke

Belastbarkeit

120 kg

Testbericht

Inhaltsverzeichnis

In diesem GEARSTONE Laufband Test wird das WalkingPad auf Funktionalität und Praxistauglichkeit geprüft.

Aufbau & Lieferung

Das GEARSTONE Laufband wird schon zusammengebaut in einem großen Paket geliefert. Mit knapp 40 kg ist das Paket nicht wirklich leicht, aber noch alleine gut tragbar.

Im Lieferumfang finden Sie:

Das Werkzeug und die Schrauben sind nur dann notwendig, wenn Sie die zusätzlichen Haltearme anbringen möchten, wovon wir aber abraten, da dadurch das GEARSTONE Laufband nicht mehr optimal eingeklappt werden kann.

Die Bedienungsanleitung ist leider ziemlich schlecht und voller Übersetzungsfehler. Zum Glück wird dieses aber nicht benötigt, da das Meiste selbsterklärend ist.

Verarbeitung & Optik

Die Verarbeitung des faltbaren GEARSTONE Laufbands ist recht durchschnittlich. Die Elemente an diesem Gerät bestehen aus Metall und Plastik. Der Rahmen ist stabil und auch gut belastbar, bis sogar 120 kg. An einigen Stellen hat man das Gefühl, dass Verschraubungen nicht zu 100 % passen, wie z.B. am Haltebügel, bei dem anfangs ein bisschen Kraft benötigt wird um den aufzuklappen.

Zudem muss man gelegentlich die Laufmatte justieren, wenn diese verrutscht. Das ist normal bei Laufbändern, sollte aber eher die Ausnahme bleiben.

Erhältlich ist das GEARSTONE Elekro-Laufband in der Farben Silber & Blau, die nicht schlecht aussehen.

Motor

Verbaut ist ein 1400 Watt (2 PS) Motor, mit dem es möglich ist, das GEARSTONE Laufband sogar bis zu einer Maximalgeschwindigkeit von bis zu 15 km/h zu nutzen. Das ist viel Leistung für ein WalkingPad und eine Seltenheit. Wir hatten keine Probleme mit dem Motor, aber andere Benutzer berichten z.B. dass der Motor nach sehr langer Nutzung warm wurde und sich das GEARSTONE 2-in-1 Laufband dann abgeschaltet hat. Von daher sollten Sie bei längeren Einheiten ggf. Pausen einbauen.

Andere Hersteller sind da ein bisschen zuverlässigen mit Ihren Motoren und verbauen bürstenlose Modelle, die effizient und wartungsarm sind.

Training

Das GEARSTONE 2-in-1-Laufband lässt sich in zwei Modi bedienen. Wenn Sie den Haltebügel unten lassen, befinden Sie sich im Gehmodus. Sie können das CS-WP7 dann bis zu einer Geschwindigkeit von 4 km/h nutzen. Den Laufmodus aktivieren Sie mit hochgezogenem Haltebügel, wodurch maximal 15 km /h möglich sind.

Im Gehmodus macht das GEARSTONE Laufband einen sehr guten Eindruck. Man geht gleichmäßig auf der Laufmatte und auf der Lauffläche von 110 x 40 cm hat man auch genug Platz, wobei hier schön größere Personen evtl. ein bisschen Eingewöhnungszeit benötigen.

Beim Joggen empfinden wir die Lauffläche schon recht knapp. Man muss sich schon ein wenig konzentrieren, um nicht die Trittflächen an den Seiten zu erwischen und mit steigender Geschwindigkeit wird es ein bisschen schwieriger. Auch darf man keine hervorragende Dämpfung erwarten, den dafür ist das Laufband nicht konstruiert.

Immerhin muss man erwähnen, dass der Haltebügel ausreichend stabil ist und die Laufmatte von der Oberfläche rutschfest ist und einem genug Grip bietet.

Insgesamt sehen wir in unserem GEARSTONE Laufband Test das Gerät primär als WalkingPad mit der Zusatzfunktion gelegentlich mal laufen zu können.

Lautstärke

Die Lautstärke des GEARSTONE Laufband ist beim Anschalten ein bisschen laut, weil es ein bisschen rum piept. Beim Gehen ist das Gerät recht leise und Sie können nebenbei problemlos arbeiten oder telefonieren. Es sind eher die Schritte zu hören, anstatt des Motors.

Das funktioniert auch alles soweit gut bis 8 km/h, danach wird es stetig lauter. Für das Joggen ist die Laufmatte des GEARSTONE CS-WP7 unserer Meinung nach zu dünn und es fehlt einfach die Dämpfungsfunktion, wie bei einem gewöhnlichen Laufband. Das geht bei einem Walkingpad nur sehr schlecht.

Von daher sollten Sie das Joggen eher spät abends sein lassen, wenn Sie unmittelbare Nachbarn haben. Neben einer guten Bodenschutzmatte und Laufschuhen kann es auch helfen, die Laufmatte zu überprüfen. Je trockener die ist, desto lauter wird die auch. Dafür liegt Silikonöl im Lieferumfang bei.

Technik

An dem Haltebügel finden Sie eine übersichtliche Konsole mit einem in der Mitte angebrachten LED-Display. Daneben finden Sie die folgenden Bedienmöglichkeiten:

Vor allem die Pause-Taste gefällt uns ziemlich gut und ist leider bei günstigeren Laufbändern so gut wie nie zu finden, was wirklich schade ist. Darüber finden Sie ein kleines Ablagefach für Smartphones bzw. Tablets.

Im Geh-Modus mit eingeklappten Haltebügel können Sie die beiliegende Fernbedienung nutzen, mit der das Gerät lediglich eingeschaltet und natürlich die Geschwindigkeit angepasst werden kann.

Alle Trainingswerte finden Sie auf dem unten angebrachten großen LED-Display. Dort werden Ihnen diese Werte angezeigt:

Es ist auch ein Bluetooth Lautsprecher verbaut, mit dem Sie Ihr Endgerät koppeln können. Allerdings ist das leider wie so oft, keine Empfehlung, da der Lautsprecher wirklich schwach ist.

Bedauerlicherweise werden beim GEARSTONE Laufband derzeit noch keine Apps unterstützt. Trainingsprogramme gibt es auch nicht, was nicht schlecht gewesen wäre beim Joggen.

Lagerung

Dank der extrem flachen Bauweise können Sie das GEARSTONE Laufband an vielen Orten wie z.B. unter dem Sofa oder unter dem Bett lagern. Mit heruntergelassener Haltestange (via Schnellspanner) ist das GEARSTONE CS-WP7 nur noch 148 x 69 x 13 cm (L x B x H) groß. Mit knapp 36 kg Eigengewicht ist das WalkingPad nicht leicht, weswegen Transportrollen angebracht sind, mit denen Sie das Gerät einfach schieben können.

Im Lieferumfang befinden Sie ja noch zwei zusätzlich Haltearme, die aber zum Problemfall werden, wenn Sie diese anschrauben. Dadurch lässt sich das GEARSTONE Laufband bei weitem nicht so platzsparend einklappen, da die Haltearme im Weg sind. Das ist überhaupt nicht durchdacht…

Eine vertikale Lagerung wie z.B. hinter der Tür ist möglich, aber Sie sollten vorsichtig sein, da dafür keine extra Vorrichtung angebracht ist. Sie müssten deswegen das Gerät anlehnen.

Vor- und Nachteile

Fazit zum GEARSTONE Laufband CS-WP7 Test

In unserem GEARSTONE Laufband Test zeigte das CS-WP7 viel Licht und Schatten. Hervorheben muss man bei diesem 2-in-1-Laufband die hohe Leistungsfähigkeit in Relation zum Preis. Die Konstruktion ist sehr flach und platzsparend und die Bedienung einfach.

Was aber nicht so toll ist, ist der Laufkomfort beim Joggen, den mit einer 40 cm breiten Lauffläche werden große Menschen keine Freude am Gerät finden. Zudem fehlt eine gute Dämpfung, was der Konstruktion geschuldet ist.

Es gibt gute Alternativen wie z.B. das Kingsmith WalkingPad R2, dass in allen Bereichen ein deutliches Upgrade ist. Weitere Alternativen wären das Fitifito ST500 und das Mobvoi Home Laufband. Wenn Sie aber mehr Laufen statt Gehen möchten, dann ist das MAXXUS M8 vielleicht für Sie interessant.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „GEARSTONE Laufband CS-WP7 Test“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Thanks for submitting your comment!